Ihr Ecommerce Engine Shop

Airline eCommerce
50,50 € *
ggf. zzgl. Versand

This book explores the integration of e-commerce into the business operations of airline industries, focusing on the emmergence of internet travel agencies and low cost airlines and how this has affected the worldwide industry.

Anbieter: Bol.de
Stand: 27.02.2017
Zum Angebot
WTO und E-Commerce
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 16 Punkte, sehr gut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man sich mit dem Thema e-commerce beschäftigt, ist es zunächst erforderlich, eine Begriffbestimmung vorzunehmen. Dabei ist festzustellen, dass der Begriff des e-commerce nicht gesetzlich definiert ist. In dem WTO-Arbeitsprogramm E-Commerce wird der elektronische Geschäftsverkehr umschrieben als Produktion, Vertrieb, Vermarktung, Verkauf und Lieferung von Waren und Dienstleistungen auf elektronischem Wege. Unter diese weite Bestimmung fallen alle Geschäfte, die mithilfe von elektronischen Mitteln durchgeführt werden, v.a. alle Geschäfte, die via Telefon, Telefax und Internet abgewickelt werden. Die Nutzung von Telefon und Telefax ist seit langem bekannt und stellt keine neuen Herausforderungen an die Rechtsordnungen. Anders ist es beim Internet, das viele neue Möglichkeiten in Bezug auf Geschäftsanbahnung und durchführung bietet. Da sich die Seminararbeit mit dem Thema WTO und e-commerce beschäftigt, wird im Folgenden bei der Verwendung des Begriffs e-commerce zwar von der weiten Bestimmung des WTO-Arbeitsprogramms ausgegangen, jedoch muss man sich im Klaren darüber sein, dass die meisten Probleme nur im Bereich des Internet bestehen.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Internetrecht im E-Commerce
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Den Schwerpunkt des Buches bildet das Internet der Dienste, welches den E-Commerce prägt. Hier stehen Fragen des Vertragsschlusses im Internet, der Haftung für Inhalte unter Berücksichtigung domain- und markenrechtlicher Fragen sowie der Datenschutz, der Schutz von geistigem Eigentum und der faire Umgang im Wettbewerb im Mittelpunkt. Zunehmend verbindet sich das Internet der Dienste jedoch mit dem Internet der Dinge. Auch die mit diesem Internet der Zukunft verbundenen rechtlichen Probleme - wie Big Data oder der Vertragsschluss Mensch-Maschine - werden aufgegriffen. Dieses Buch erschließt das Internet für den E-Commerce aus rechtlicher Sicht. Es zeigt Unternehmen wie Verbrauchern ihre diesbezüglichen Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten auf. Zielgruppe sind Praktiker sowie Studierende aus allen Fachrichtungen. Anhand eines durchgehenden Beispielfalls und der aktuellen Rechtsprechung werden die verschiedenen Themen anschaulich dargestellt. Prof. Dr. jur. Bert Eichhorn, SRH Hochschule Berlin, The International Management University; weitere Lehrtätigkeiten, u.a. Marmara Universität Istanbul, TU Breslau, Grand École Business School INSEEC Paris/Bordeaux, Universität Granada. Direktor des Forschungsinstitutes Contractual Management Institute Berlin (CMI Berlin). Vor Übernahme der Professur Internationales Wirtschaftsrecht/Europarecht Rechtsberater am EU-Parlament, Rechtsanwalt (Wirtschafts-, Internet-, Europarecht und Vertragsmanagement); Lehr-, Forschungs- und Beratungstätigkeit: Vertrags- und Wissensmanagement, Europarecht und Internetrecht. Björn R. Heinze ist Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und IT-Recht. Er studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und der Université de Lausanne. Nach Tätigkeiten für eine Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages und die Deutsch-Dänische Handelskammer in Kopenhagen agierte er zunächst als Rechtsanwalt einer bundesweit tätigen Wirtschaftskanzlei, anschließend als selbständiger Rechtsanwalt und Unternehmer. Prof. Dr. Gerrit Tamm , SRH Hochschule Berlin, The International Management University; weitere Lehr- und Forschungstätigen, u.a. Aarhus Universität (Dänemark), Sapienza Universität Rom (Italien) und an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur (Schweiz). Direktor des Institutes für Wirtschaftsinformatik (IWI). Leiter der Forschungsprojekte OpSIT, Ko-RFID und InterVal. Geschäftsführer der Asperado GmbH und des Electronic-Business Forums. Beirat des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft eco e.V. Forschungs- und Beratungstätigkeit: IT-Strategie, Informationssysteme, Cloud-Computing, netzbasierte und webbasierte Dienste Internet der Dinge und Smart-Items. Professor Dr. jur. Ralph Schuhmann studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Marburg, Lausanne und Freiburg i. Br. Nach dem Referendarexamen und der Promotion am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i. Br. begleitete er verschiedene Positionen in Unternehmen des Großanlagenbaus, zunächst als Syndikusanwalt, zuletzt in der zweiten Führungsebene. Seit dem Jahr 2000 lehrte der Autor an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena u.a. Wirtschaftsrecht und IT-Recht in den Studiengängen E-Commerce, Internet Business Engineering und Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnologie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 10.01.2017
Zum Angebot
E-Commerce im Zivilrecht
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 1,3, Deutsche Versicherungsakademie GmbH (-), Veranstaltung: Abschlussarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Das world wide web (www) wurde Anfang der neunziger Jahre ins Leben gerufen. Bis zum heutigen Zeitpunkt hat sich dieses zum wichtigsten Netzwerk des weltumspannenden Internets entwickelt. Es war, ist und wird weiterhin ein wesentlicher Motor für die steigende Bedeutung des Internets sein. Eine ebenso hohe Akzeptanz wird der E-Mail bescheinigt. Weltweit haben über 500 Millionen Personen eine E-Mail-Adresse (Stand: August 2002), und es werden täglich mehr. Dadurch gewinnt der E-Commerce quer durch alle Branchen eine immer größere Bedeutung. Die klassische Geschäftsanbahnung sowie Vertriebsformen geraten in den Hintergrund und werden zunehmend durch elektronisch durchgeführte Geschäftsabschlüsse ersetzt. Außerdem führt der Handel über das Internet zu einer schneller anwachsenden Globalisierung der Märkte und durch die hohe Transparenz zu häufig wechselnden Geschäftspartnern. Dies birgt für jeden eine Reihe von Chancen und Risiken. Hier ist die Aufgabe der Jurisprudenz und der Judikatur, mit einem verlässlichen Instrumentarium der steigenden wirtschaftlichen Bedeutung des Mediums Internet zur Seite zu stehen, um ein Stocken der Entwicklung in diesem Bereich durch rechtliche Risiken oder Hemmnisse entgegenzuwirken. Diese Ausarbeitung gibt einen Überblick über die wichtigsten zivilrechtlichen Aspekte des elektronischen Geschäftsverkehrs. Jedoch läuft im gegenwärtigen Zeitalter der geradezu hektischen Reformen auf nationaler, supranationaler und internationaler Ebene jede Ausarbeitung produktionsbedingt der Gesetzgebung hinterher. Daher bittet der Verfasser zu beachten, dass stets nur eine Momentaufnahme möglich ist. In dieser Ausarbeitung wird der Gesetzgebungs- und Rechtsprechungsstand bis einschließlich Oktober 2002 berücksichtigt. Doch bevor der zivilrechtliche Bereich genauer betrachtet wird, ist zunächst zu klären, was unter E-Commerce im Einzelnen zu verstehen ist.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
E-Commerce Law
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

This book includes detailed coverage of intellectual property, contract, encryption and liability issues, including allocation of domain names, use of metatags and other forms of search engine optimization, digital signatures and the position of ISPs and other intermediaries. There are case studies on electronic conveyancing and e-taxation. Though the book is written from a UK perspective, comparative material is included from other jurisdictions, including America and Singapore in particular.

Anbieter: Bol.de
Stand: 27.02.2017
Zum Angebot
ECommerce und Second Life
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Internet, neue Technologien, Note: 1,0, Hochschule Hannover, Veranstaltung: eCommerce, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit befasst sich mit der Fragestellung, welche Möglichkeiten des eCommerce innerhalb von Second Life existieren. Zu diesem Zweck wird die virtuelle Welt vorgestellt und ihre aktuelle Nutzerstruktur dargelegt. Um den Begriff des eCommerce auf die Fragestellung anwenden zu können, wird er im Kontext dieser Ausarbeitung definiert und dazu genutzt, aktuelle Ausprägungen des eCommerce zu erläutern. Den Fokus ihrer Ausarbeitung legen die Au-toren dabei auf die am stärksten vertretenen Formen des eCommerce, den Handel mit virtuellen und den damit verbundenen Voraussetzungen, den virtuellen Vertrieb von realen Gütern und das eMarketing. Welche Entwicklungen Second Life im Bereich des eCommerce erleben wird und welche Konzepte nach Ansicht der Autoren besonders zukunftsträchtig erscheinen, wird zum Abschluss der Arbeit thematisiert.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Discoverability im E-Commerce
3,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die K5 TOPICS liefern wertvolle Denkanstöße und vertiefende Einblicke in den Online-Handel von morgen. Der vorliegende Band ermöglicht den schnellen Einstieg in das Thema Discoverability im E-Commerce: Warum stößt Amazon mit seinen Empfehlungen an Grenzen? Wie entdecken wir heute und morgen neue und spannende Produkte? Nirgendwo lässt sich dies besser darstellen als an der Buchbranche mit ihrer Flut an Veröffentlichungen. Seitenblicke auf Netflix und Spotify runden das Bild ab mit den Erfahrungen aus der Musik- und Filmbranche.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
E-Commerce im Bankbereich
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

E-Commerce is a phenomenon that threads through the whole economy. Its rapid development and the increasing importance of the Internet have led to fundamental changes in the whole services sector. This applies in particular to financial services. The work deals with the legal aspects of this development, as well as those pertaining to legal policy. Michael Schleicher, Berlin.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Ecommerce and Cross Border Taxation
4,75 € *
ggf. zzgl. Versand

Electronic commerce by its very innovative nature has engendered a novel application of past precedents. In the application of concepts of cross border taxation, it embraces traditional questions of source and resident taxation. Initially these principles were developed domestically. What has transpired in the development has been an evolution of the Due Process and commerce clauses of the United States. This evolution of constitutional considerations resulted because electronic commerce made for a complex determination of which domestic state had jurisdiction to tax electronic commerce. It brushed up against precedent notions of how the Due Process and Commerce Clause had been analyzed in terms of activities sourced and effects upon those whose borders are crossed. Tulane University School of Law Graduate School of Law Program, Doctor of Juridical Science (S.J.D. 1996), New Orleans, Louisiana; Boston University School of Law Graduate Program in Banking Law Studies (LL.M. International Banking, 1992); Boston Massachusetts; Boston University School of Law Graduate Tax Program (LL.M. Taxation 1974); Cumberland School of Law of Samford University, Birmingham, Alabama (J.D. 1973); Minnesota State University, Mankato, Minnesota (B.S.B.A. 1969). Licensed member of The Florida and Tennessee Bar. Member of the United States Tax Court and the United States Court of Federal Claims.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 28.02.2017
Zum Angebot
Pro PayPal E-Commerce
60,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Pro PayPal E-Commerce contains the most comprehensive collection of information on PayPal technologies. It takes the approach of PayPal as a digital money platform, and shows how its a dynamic service that offers far more than just payment processing. With its breadth of technologies and APIs, the PayPal platform is a basis for development and innovation for an unlimited number of possibilities. It offers a wide range of payment technologies, but its not always easy to decipher which technology is the best choice for a web site. This book gets under the hood to show you how the different technologies work, how to choose the right solution, and how to implement the solutioncomplete with real-world PayPal success stories. Youll learn how to integrate PayPal directly into web sites to make use of its payment technologies. This allows you, no matter what language you program in, to build shopping carts or similar channel products with PayPal as a payment option. You can also use this book to learn about the basics of e-commerce, where PayPal fits in, and how you can meet your own e-commerce needs. This book covers * How PayPal works * Using the PayPal API * Website Payments Standard * Website Payments Pro * Instant Payment Notification * Payment Data Transfer * Encrypted Website Payments * Administration * Reporting * Fraud protection * Payflow Gateway

Anbieter: Bol.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Geschäftsmodelle im E-Commerce
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Geschäftsmodelle im E-Commerce gewinnen zunehmend an Bedeutung. Unternehmen jeder Größe und Branche versuchen das Internet als neuen Absatzkanal für sich zu nutzen. Schwierig ist jedoch die Einordnung und Systematisierung der einzelnen Geschäftsmodelle. Viele Entwicklungen lassen sich nur schwer in existierende Modelle einordnen. Auf dem Markt der Versandapotheken hat sich nach mehreren Gesetzesänderungen ein reger Versandhandel etabliert. Da es aber kaum Veröffentlichungen gibt die sich mit einer Kombination von Theorie und Praxis befassen soll diese Arbeit einen Beitrag dazu leisten diese Lücke zu schließen. Ziel meiner Bachelorarbeit soll es sein am Beispiel der Onlineapotheke das 4c-Net.-Buisness-Modell von Wirtz zu beschreiben und zu versuchen die Versandapotheke in dieses Modell einzuordnen. Es soll die Beziehung im B2C-E-Commerce betrachtet werden. Eingegangen werden soll im speziellen auch auf Entwicklungen die sich nicht direkt einem Geschäftsmodell nach Wirtz zuordnen lassen sonder sich dadurch auszeichnen dass sie Bestandteile mehrerer Geschäftsmodelle enthalten. Es soll gezeigt werden wie die einzelnen Bestandteile aus den verschiedenen Geschäftsmodellen zu neuen hybriden Modellen verschmelzen. Des weiteren soll meine Arbeit einen Ausblick in Richtung der zukünftigen Entwicklung im Bereich des Onlinevertriebs von Medikamenten liefern. Hierbei sollen die zukünftigen Erwartungen der Nachfrager und die sich dadurch veränderten Anforderungen an die E-Commerce Geschäftsmodelle erörtert werden. Anschließend soll das Potenzial des Onlinevertriebs von Medikamenten anhand der demographischen Entwicklung verdeutlicht werden. Es soll verdeutlicht werden wie zukunftsbezogen der Markt ist. Eine zusammenfassende Fragestellung kann daher folgendermaßen lauten: Wie, beziehungsweise, ist die Onlineapotheke in das 4c-Net-Business-Modell nach Wirtz einzuordnen und welche Entwicklungen und Potenziale sind in der Zukunft absehbar? Die Arbeit soll eine klare Bestandsaufnahme der bisherigen Entwicklung sowie einen Ausblick in die mittelfristige Zukunft liefern. Es soll dazu beigetragen werden mit zu entwickelnden Geschäftsmodellen gezielt auf die Bedürfnisse der Nachfrager und die Entwicklung des Marktes reagieren zu können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Grundlagen2 2.1Definition E-Commerce (speziell B2C)2 2.2Definition Geschäftsmodell3 2.34c-Net-Business-Modell nach Wirtz7 2.3.1Geschäftsmodelltyp []

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot
Übersicht über eCommerce-Geschäftsmodelle
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,0, Hochschule Hannover, Veranstaltung: eCommerce, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Intention der vorliegenden Hausarbeit ist es, einen Einblick in die Geschäftsmodelle des eCommerce zu geben. Dazu werden eingangs die zentralen Begriffe Geschäftsmodell und eCommerce nach dem Verständnis der Autoren definiert und die besondere Bedeutung eines Erlösmodells als Teil des Geschäftsmo-dells herausgestellt. Daran anschließend werden gängige Kriterien zur Klassifikation von Geschäftsmodellen dargelegt, die Ertragsmodelle nach Birkhofer erläutert. Da aber beide Ansätze für sich allein nach Ansicht der Autoren keine hinreichenden Kriterien zur Gliederung der beobachtbaren Geschäftsmodelle im eCommerce bieten, folgt in einem weiteren Schritt die Vereinigung von Geschäfts- und Ertragsmodellen zu eigenen Geschäftsmodellen. Die neu entwickelten Geschäftsmodelle werden daraufhin näher betrachtet, ehe zwei ausführliche Beispiele abschließend einen tieferen Einblick davon vermitteln, wie die Geschäftsmodelle im Rahmen der Hausarbeit verstanden werden.

Anbieter: buch.de
Stand: 18.02.2017
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht